Umgang mit digitalen Nachrichten (WhatsApp usw.)

  • Quadflieg ich habe mich lange Zeit gegen WhatsApp gewehrt, doch ich wollte nicht ausgeschlossen sein. Vor 25 Jahren war ich vom chatten ganz begeistert und dachte wie toll es doch wäre wenn alle miteinander chatten könnten. Dann war es mit whatsapp soweit doch ich war sehr skeptisch und habe mir lange Zeit gelassen. Wobei in Gruppen schreibe ich in der Regel nicht so viel.

    Die Erforschung des Bewusstseins erfordert Vorbereitung und eine positive Haltung, um durch die Natur zu tieferem Lebensverständnis und Harmonie mit dem Universum zu gelangen.

  • Hm, ich habe das Problem so eigentlich gar nicht. Im Gegenteil, bei schriftlicher Kommunikation kann ich besser nachfragen als in einem direkten bzw. mündlichen Dialog. Mag aber auch daran loegen, dass die allermeisten Menschen, mit denen ich Kontakt habe, von der Diagnose und Notwendigkeit direkter Kommunikation wissen oder mich einfach für etwas seltsam halten.

    Bei (Rück-) Fragen oder Bezugnahme bitte zitieren oder mit @ anschreiben, sonst übersehe ich das. Wenn ich ein länger als drei Tage nicht reagiert habe, gerne nochmal wiederholen oder per PN anschreiben.

  • Ich bevorzuge lieber die Chats und PN, statt Sprachnachrichten oder Videoanrufe oder normale Telefonie. Ich habe es gelernt, dass der Gegenüber nicht immer sofort antworten kann und es sicher nicht böse gemeint ist und kann dann etwas warten. Persönliche Kontakte sind bei mir hingegen sehr schwer, da ich Menschen um mich herum nicht so besonders mag und einige mich für ziemlich schräg halten.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!